Kulturforum Altes Kino – Savoy Bordesholm
PROGRAMM
INFOS
Schrift: klein | groß
  

Filmübersicht

 

Im Strahl der Sonne

Sehen Sie „Im Strahl der Sonne“ im Savoy Bordesholm

Do, 26. Mai, 20:00 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Doku am Donnerstag

V luchakh solnca • Russland/Deutschland/Tschechien/Nordkorea 2015
Regie: Vitaly Mansky
Darsteller:
Länge: 94 Minuten • FSK: ab 6

Vitaliy Manskiy widmet sich in seinem Dokumentarfilm dem Alltag in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang, der vom Regime idealisiert wird. Er begleitet die 8-jährige Zin-mi, die der nordkoreanischen Propaganda tagtäglich ausgesetzt ist und deswegen glaubt, im schönsten Land der Welt zu wohnen.

Das hört sie von ihren Eltern, von ihren Lehrern und über Lautsprecher auf den Plätzen der Stadt. Ein Jahr lang durfte Regisseur Vitaly Manskiy das Mädchen begleiten, mit staatlicher Erlaubnis und daher unter permanenter Aufsicht. Das Skript stand vorher detailliert fest, Drehorte und Interviewpartner wurden ebenfalls durch Beamte bestimmt und ständig waren Aufpasser dabei. Aber Manskiy filmte auch, während die Einstellungen der Zensur entsprechend eingerichtet wurden und kommentierte sein Material später. So will er die von Angst und Anpassung bestimmte Wirklichkeit Nordkoreas offenlegen…

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Ein Mann namens Ove

Sehen Sie „Ein Mann namens Ove“ im Savoy Bordesholm

Fr, 27. Mai, 20:30 Uhr
Sa, 28. Mai, 20:30 Uhr
So, 29. Mai, 20:00 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

En man som heter Ove • Schweden 2015
Regie: Hannes Holm
Darsteller: Rolf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg, Ida Engvoll, Chatarina Larsson
Länge: 117 Minuten • FSK: ab 12

Der grantige Rentner Ove (Rolf Lassgård) ist in seiner Nachbarschaft denkbar unbeliebt. Er meldet Falschparker, inspiziert die Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung und blafft spielende Kinder an.

Dabei hätte Ove eigentlich Besseres zu tun, er möchte nämlich sterben: Seit dem Tod seiner geliebten Frau versucht er, seinem ihm nun sinnlos erscheinenden Leben ein Ende zu setzen, doch immer kommt irgendetwas dazwischen. Gerade als er wieder einen erneuten Versuch unternimmt, brettern seine neuen Nachbarn (u. a. Bahar Pars) mit dem Auto in Oves Briefkasten und unterbrechen seine Bemühungen – doch was den Griesgram zunächst mächtig auf die Palme bringt, entpuppt sich als wahrer Glücksfall, denn nach und nach entdeckt der Witwer, der hinter der rauen Schale einen samtweichen Kern verbirgt, dass es direkt um ihn herum immer noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

The Jungle Book

Sehen Sie „The Jungle Book“ im Savoy Bordesholm

Sa, 28. Mai, 16:00 Uhr
So, 29. Mai, 16:00 Uhr

Eintritt: 4,50 €

USA 2016
Regie: Jon Favreau
Darsteller: Neel Sethi, Joachim Krol, Armin Rhode, Ben Becker, Heike Makatsch , Justus von Dohnanyi
Länge: 106 Minuten • FSK: ab 6

Der junge Mogli (Neel Sethi) ist nach einem Zwischenfall von seiner Familie getrennt und von nun an alleine im indischen Dschungel unterwegs.

Er findet schon bald Zuflucht bei der Wolfsmutter Rakcha, die ihn als eines ihrer Kinder aufzieht. Allerdings hat es Schir Khan auf Mogli abgesehen. Der Tiger will alle menschliche Bedrohung vernichten, um die Gesetze des Dschungels zu wahren. Also verlässt Mogli die Wölfe und beginnt ein Abenteuer voller Gefahren, bei dem er dem fröhlichen Bären Balu und dem strengen Panther Baghira begegnet. Auf dem Weg durch den Dschungel bekommen es die neuen Freunde mit allerhand Gefahren zu tun, so auch mit der hinterhältigen Schlange Kaa und dem verschlagenen Affenkönig Louie – doch allen voran Schir Khan, der immer noch hinter dem Menschenjungen her ist…

ACHTUNG: Bitte bedenken Sie vor Ihrem Kinobesuch, dass dies keine Neuverfilmung der Zeichentrickversion von 1967 ist. Die Umsetzung dieser Fassung könnte für schreckhafte Kinder fast zu gruselig sein (unsere Altersempfehlung: ab 10 Jahren).

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

A Bigger Splash

Sehen Sie „A Bigger Splash“ im Savoy Bordesholm

Sa, 04. Jun., 20:30 Uhr
So, 05. Jun., 20:00 Uhr

6 € , ermäßigt 4,50 €

A Bigger Splash • Italien, Frankreich 2016
Regie: Luca Guadagnino
Darsteller: Tilda Swinton, Dakota Johnson, Ralph Fiennes, Matthias Schoenaerts
Länge: 125 Minuten • FSK: ab 12

Website: A Bigger Splash

Filmemacher Paul (Matthias Schoenaerts) möchte mit seiner Freundin, dem Rockstar Marianne (Tilda Swinton), einen romantischen Erholungsurlaub auf der paradiesischen italienischen Insel Pantelleria verbringen.

Doch schon wenige Tage nach ihrer Ankunft wird die friedliche Zweisamkeit durch den unerwarteten Besuch ihres alten Freundes Harry (Ralph Fiennes) und seiner erwachsenen Tochter Penelope (Dakota Johnson) gestört. Schnell fühlt sich Paul zur attraktiven Penelope hingezogen, gleichzeitig entflammt aber auch zwischen Harry und Marianne die bereits in der Vergangenheit verspürte gegenseitige Anziehung aufs Neue. Nach und nach geraten alle vier in einen verhängnisvollen Strudel aus Eifersucht, Leidenschaft und sexueller Besessenheit...

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Unsere Wildnis

Sehen Sie „Unsere Wildnis“ im Savoy Bordesholm

Do, 09. Jun., 20:00 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Doku am Donnerstag

Les Saisons • Deutschland / Frankreich 2015
Regie: Jacques Perrin, Jacques Cluzaud
Darsteller:
Länge: 97 Minuten • FSK: ohne Altersbeschränkung

Erst ungefähr 15.000 Jahre ist es her, als der europäische
Kontinent von seinem Eispanzer befreit wurde.
Mit der höheren Temperatur kehrte nicht nur der Wald zurück, sondern auch die alles prägenden Jahreszeiten.

Die Macher der bildgewaltigen und mehrfach ausgezeichneten Naturdokumentationen Unsere Ozeane und Nomaden der Lüfte haben sich dieses Mal in die europäischen Wälder zurückgezogen
und zaubern erneut grandiose Aufnahmen auf die Leinwand. Der
pädagogische Aspekt steht dabei nicht unbedingt im Vordergrund. Dafür schaffen es die beiden Filmemacher um so mehr die Faszination für die Wildnis vor der eigenen Haustüre zu entfachen.

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Bach in Brazil

Sehen Sie „Bach in Brazil“ im Savoy Bordesholm

Fr, 10. Jun., 20:30 Uhr
Sa, 11. Jun., 20:30 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Club-Film (für Mitglieder nur 1.- € Eintritt)

Brasilien / Deutschland 2015
Regie: Ansgar Ahlers
Darsteller: Edgar Selge, Franziska Walser, Peter Lohmeyer, Hans-Peter Korff, George Lenz, Helene Grass
Länge: 91 Minuten • FSK: ohne Altersbeschränkung

Der frühere Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge) erhält die überraschende Nachricht, dass er von einem alten Jugendfreund ein Original-Notenblatt von Johann Sebastian Bachs Sohn geerbt hat. Besagter Freund lebte jedoch schon seit einiger Zeit in Brasilien, weswegen Marten persönlich nach Südamerika reisen muss, um das kostbare Stück entgegenzunehmen.

Am Ziel angekommen, erhält er das Notenblatt und ist schon fast wieder auf der Heimreise, als ihm sein gesamtes Hab und Gut – mitsamt Papieren und Notenblatt – geklaut wird. Der Einzige, der ihm helfen kann, ist Candido (Aldri da Anunciação), der Deutsch spricht und in einer Jugendstrafanstalt arbeitet. Im Gegenzug soll Marten allerdings den Insassen der Anstalt Musikunterricht geben. Notgedrungen willigt er ein und merkt schon bald, auf welche Freude und Leidenschaft er bei den Kindern stößt. Auch für sich selbst findet Marten einen neuen Zugang zur Musik und beginnt plötzlich, sich in der kleinen brasilianischen Stadt wohlzufühlen. Dann taucht aus dem Nichts sein Gepäck wieder auf und Martens altes Leben ruft nach ihm.

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Hitchcock Special: Die Vögel

Sehen Sie „Hitchcock Special: Die Vögel“ im Savoy Bordesholm

Fr, 17. Jun., 19:30 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Programmende gegen 23:15 Uhr

The Birds • USA 1963
Regie: Alfred Hitchcock
Darsteller: Rod Taylor, Tippi Hedren, Jessica Tandy, Suzanne Pleshette, Veronica Cartwright, Ethel Griffies u.a.
Länge: 119 Minuten • FSK: ab 16

Hitchcocks Obsession für Blondinen brachte die dunkle Seite im britischen Gentleman hervor. Nachdem ihm die makellose Grace Kelly nach Monacco entflohen war, suchte das Regie-Genie ein neues Objekt der Begierde – und fand es schließlich in Reklamemodell Tippi Hedren.

Sie sollte der Star in seinem neuen Opus „Die Vögel“ werden. Für die allein erziehende Mutter eine einmalige Gelegenheit, groß ins Filmbusiness einzusteigen. Doch Hitchcocks perfide Art, sein Begehren auszuleben, macht die Dreharbeiten für Tippi zu einer psychischen und physischen Qual. Als sie ihn zurückweist, stellt Hitchcock sie unmissverständlich vor die Wahl: Entweder du spurst, oder du wirst niemals mehr irgendwo auf der Welt einen Film drehen…

Tippi Hedren fügte sich und drehte nach „Die Vögel“ noch einen weiteren Film mit Hitchcock („Marnie“), bevor auch sie sich vom Meister abwendete.

Wir zeigen den Hitchcock-Klassiker in digital restaurierter Fassung und erzählen zuvor die Geschichte , die sich hinter den Kulissen der Dreharbeiten zu „Die Vögel“ abspielte. Vielleicht sieht man den Film danach mit etwas anderen Augen…

In unserer Reihe: Die dunkle Seite - Hinter den Kulissen der Alb-Traumfabrik Hollywood

   


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Wir machen Musik

Sehen Sie „Wir machen Musik“ im Savoy Bordesholm

Di, 21. Jun., 15:00 Uhr

Eintritt 4,50€

Deutschland 1942
Regie: Helmut Kräutner
Darsteller: Ilse Werner, Victor de Kowa, Georg Thomalla, Edith Oß, Grethe Weiser
Länge: 92 Minuten • FSK: ab 6

Während Karl (Victor de Kowa) eine Oper komponiert, verdient er seine Brötchen als Barmusiker.

Leider nicht sehr erfolgreich. Da ist die flotte Annie (Ilse Werner, wäre am 11. Juli 95 geworden), die im selben Lokal auftritt, deutlich besser im Geschäft. Klar, dass sie dem Maestro unter die Arme greift ...
Helmut Käutners sechste Regiearbeit ist eine sprühende Komödie, die sich wohltuend von den anderen, eher seichten Unterhaltungsfilmen des deutschen Kinos der 1940er-Jahre abhebt: flott inszeniert, mit charmantem Dialogwitz.

Kino zum Kaffee – immer am dritten Dienstag im Monat

Immer am dritten Dienstag im Monat gibt es bei uns Kinoklassiker auf der Leinwand und dazu frisch gebrühten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Alles im Eintrittspreis inklusive. Und wenn Sie Spaß am Backen haben: Wir freuen uns über jeden Beitrag zum Kuchenbufett!

   


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Trumbo

Sehen Sie „Trumbo“ im Savoy Bordesholm

Fr, 24. Jun., 20:30 Uhr
Mo, 27. Jun., 20:00 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Am Montag in Original mit Untertiteln

Trumbo • USA 2015
Regie: Jay Roach
Darsteller: Bryan Cranston, Diane Lane, Helen Mirren, John Goodman, Christian Berkel
Länge: 125 Minuten • FSK: ab 6

Mit seiner Frau Cleo (Diane Lane) und seinen Kindern führt Dalton Trumbo (Bryan Cranston) in den 1940er Jahren in Amerika ein Leben wie aus dem Bilderbuch. Durch seine Arbeit an Filmen wie „Fräulein Kitty“ zählt Trumbo zu den gefragtesten Drehbuchautoren Hollywoods.

Das berufliche wie private Glück wird getrübt, als er ins Visier der Kommunistenjäger gerät – ins Visier von Politikern also, die Angst haben, dass die USA durch Menschen unterwandert werden, die eine klassenlose Gesellschaft wollen. Nach seiner Weigerung 1947, vor dem „Komitee für unamerikanische Umtriebe“ auszusagen, landet Trumbo nicht nur elf Monate hinter Gittern, sondern wird auch noch auf Hollywoods schwarze Liste gesetzt, bekommt also Berufsverbot. Doch Trumbo lässt sich nicht unterkriegen. Unter Pseudonymen feiert er weitere Erfolge. Das Drehbuch zu "Ein Herz und eine Krone"(siehe 5. Juli) lässt er durch einen befreundeten Autor anbieten, der letztlich auch den Oscar dafür in Empfang nehmen wird. Mit der amerikanischen Regierung fechtet er dazu einen Kampf um Freiheit aus, bei dem er u. a. die Kolumnistin Hedda Hopper (Helen Mirren) gegen sich hat – aber auch weiterhin als Autor begehrt ist. Kirk Douglas (Dean O’Gorman) etwa bittet Trumbo, einen Sandalenfilm namens „Spartacus“ zu schreiben…

In unserer Reihe: Die dunkle Seite - Hinter den Kulissen der Alb-Traumfabrik Hollywood

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Ein Herz und eine Krone

Sehen Sie „Ein Herz und eine Krone“ im Savoy Bordesholm

Di, 05. Jul., 15:00 Uhr

Eintritt 4,50€

Roman Holiday • USA 1953
Regie: William Wyler
Darsteller: Gregory Peck, Audrey Hepburn, Eddie Albert, Hartley Power, Harcourt Williams
Länge: 113 Minuten • FSK: ab 6

Das Drehbuch zu dieser bittersüßen Lovestory, die für viele eine der schönsten überhaupt ist, stammt von Dalton Trumbo. Der Oscar dafür wurde aber an Ian McLellan überreicht (siehe 24. Juni).

Prinzessin Anne (Audrey Hepburn) weilt in Rom und hat genug vom strengen Protokoll. Sie entwischt ihren Bewachern und stürzt sich inkognito in den Trubel der Ewigen Stadt. Der US-Journalist Joe (Gregory Peck) findet sie schlafend auf einer Parkbank und hofft auf die Story seines Lebens…
Was daraus wird, ist klar, sorgt aber auch heute noch für tiefe Seufzer und feuchte Taschentücher.

In unserer Reihe: Die dunkle Seite - Hinter den Kulissen der Alb-Traumfabrik Hollywood

Kino zum Kaffee – immer am dritten Dienstag im Monat

Immer am dritten Dienstag im Monat gibt es bei uns Kinoklassiker auf der Leinwand und dazu frisch gebrühten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Alles im Eintrittspreis inklusive. Und wenn Sie Spaß am Backen haben: Wir freuen uns über jeden Beitrag zum Kuchenbufett!

   


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Unter dem Sand - Das Versprechen von Freiheit

Sehen Sie „Unter dem Sand - Das Versprechen von Freiheit“ im Savoy Bordesholm

Fr, 08. Jul., 20:30 Uhr
Sa, 09. Jul., 20:30 Uhr

Eintritt 6€, ermäßigt 4,50€

Club-Film (für Mitglieder nur 1.- € Eintritt)

Under sandet • Dänemark / Deutschland 2015
Regie: Martin Zandvliet
Darsteller: Roland Møller, Mikkel Boe Følsgaard, Louis Hofmann, Joel Basman, Oskar Böckelmann
Länge: 101 Minuten • FSK: ab 12

Mai 1945: Der Krieg ist zwar zu Ende, doch nicht jeder kann in sein normales Leben zurückkehren. Eine Gruppe junger Soldaten, fast noch Kinder, befindet sich in dänischer Kriegsgefangenschaft und wird vor eine lebensbedrohliche Aufgabe gestellt: Die jungen Männer, darunter auch Helmut (Joel Basman) und Wilhelm (Leon Seidel), sollen einen Nordseestrand von Nazi-Tretminen säubern.

Rund 45.000 Minen sind im Sand vergraben und keiner weiß, wo und wann die nächste hochgehen wird. Der Truppe fehlt es an Ausbildung und Ausrüstung, ihre Arbeit verrichten die Gefangenen auf gut Glück. Der dänische Kommandant Carl (Roland Møller) hat ihnen nach Ableistung dieses Dienstes die Freiheit versprochen und ihnen bleibt nichts weiter übrig, als seinem Wort zu glauben. Doch dann geschieht ein tragisches Unglück…

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Mängelexemplar

Sehen Sie „Mängelexemplar“ im Savoy Bordesholm

Fr, 15. Jul., 20:30 Uhr

6 € , ermäßigt 4,50 €

Ladies Night

Deutschland 2016
Regie: Laura Lackmann
Darsteller: Claudia Eisinger, Katja Riemann, Laura Tonke, Maren Kroymann, Christoph Letkowski
Länge: 112 Minuten • FSK: ab 12

Mittzwanzigerin Karo (Claudia Eisinger) entscheidet, dass es höchste Zeit ist für eine Therapie. Die emotionale und manchmal egoistische junge Frau hat ihren geliebten Job verloren, Stress mit ihrer Mutter Luzy (Katja Riemann) und ist generell in einem ziemlich tiefen Loch.

Als sie sich mit der Frage beschäftigt, was sie denn jetzt mit ihrem Leben anstellen soll, überwältigt sie die pure Angst. Ihre Therapeutin Anette (Maren Kroymann) rät zwar zur Ruhe, aber das ist etwas, mit dem Karo absolut nicht dienen kann. Stattdessen lebt sie schon bald wieder mit Vollgas voraus, denn es gibt eine Menge, das in Ordnung gebracht werden muss. Gerade weil Karo nun versucht, alles richtig zu machen, im Eiltempo die Weichen neuzustellen, macht sie alles falsch – und ihr Freund Philipp (Christoph Letkowski) mit ihr Schluss. Es folgen Panikattacken und wenig später eine handfeste Depression…

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang

 

Ausstellung: KINO PLAKAT KUNST

Sehen Sie „Ausstellung: KINO PLAKAT KUNST“ im Savoy Bordesholm

Demnächst im Savoy

Die Ausstellung ist seit dem 11.11. zu besichtigen • 0
Regie:
Darsteller:
Länge: 0 Minuten • FSK:

Plakate gehören ins Kino wie die Leinwand und der Projektor. Doch ihre Bedeutung geht über den eigentlichen werblichen Nutzen weit hinaus: Sie sind begehrte Sammlerobjekte, Erinnerungsstücke an besondere Kinoerlebnisse und in
einigen Fällen sogar richtige Kunstwerke.

Gerade als Plakate noch in echter Handarbeit in gezeichneter Form gefertigt wurden, entstanden exzellente Starporträts, spannende Symbolplakate oder typografische Plakate, die immer auch ein Spiegel der Moden ihrer Zeit waren. Zahlreiche Werke bekamen gar einen ikonografischen Wert.

Der Kinoverein macht nun den Aufgang und die ehemalige Empore des Savoy zur Galerie und zeigt aus seiner Sammlung deutsche Originalplakate der 50er bis 80er Jahre. Dazu (aus Platzmangel) zahlreiche weitere A3-Nachdrucke, zur besseren Verortung der Expoate in ihrer Entstehungszeit, und Textplakate mit Informationen zum ästhetischen und technischen Wandel der Jahrzehnte und kurzen Porträts einiger herausragender Vertreter unter den Filmplakatgrafikern wie zum Beispiel Hans Otto Wendt, Klaus Dill oder Renato Casaro.

Die Ausstellung ist ab sofort während der Öffnungszeiten des Kinos zu besichtigen.

Der Eintritt ist frei und nicht zwingend an den Besuch einer Veranstaltung gebunden.

   


zum Seitenanfang

Kulturforum Altes Kino – Savoy Kino  •  Schulstraße 7  •  24582 Bordesholm  •  Telefon: 04322 - 1011