PROGRAMM
INFOS
  

Filmübersicht

 

als RSS-Feed abonnieren

 

Im Westen nichts Neues

Sehen Sie „Im Westen nichts Neues“ im Savoy Bordesholm

Mi, 30. Nov., 19:30 Uhr

6 € , ermĂ€ĂŸigt 4,50 €

USA 1930
Regie: Lewis Milestone
Darsteller: Louis Wolheim, Lew Ayres, John Wray, u.a.
Länge: 133 Minuten • FSK: ab 16

Verfilmung des bekannten Anti-Kriegs-Romans von Erich Maria Remarque. Eine Gruppe SchĂŒler, zu denen auch Paul BĂ€umer (Lew Ayres) gehört, meldet sich freiwillig fĂŒr die Armee, nachdem der Erste Weltkrieg ausgebrochen ist.

Voller Euphorie stĂŒrzt sich eine ganze Generation in den Krieg, in dem hoffnungsvollen Glauben, dass schon in wenigen Wochen alles vorbei ist. Doch schon bei der Ausbildung durch Reserve-Unteroffizier Himmelstoß (John Wray) mĂŒssen die jungen Rekruten feststellen, dass das Soldatenleben alles andere als ein Zuckerschlecken ist. Dennoch ziehen sie mit patriotischem Eifer in den Krieg, um an der Front die Grausamkeit der Kampfhandlungen zu erleben, die sowohl ihre körperliche als auch psychische Unversehrtheit gefĂ€hrdet. in Stanislaus Katczynski (Louis Wolheim) findet BĂ€umer einen Kameraden, auf den er sich an der Front verlassen kann. Aber der HĂ€rte des brutalen Gemetzels kann auch die Freundschaft nur wenig entgegen setzen.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Im Westen nichts Neues

Sehen Sie „Im Westen nichts Neues“ im Savoy Bordesholm

Do, 01. Dez., 19:30 Uhr

6,50 €, ermĂ€ĂŸigt 5,00 €

USA, Deutschland, Großbritannien 2022
Regie: Edward Berger
Darsteller: Felix Kammerer, Albrecht Schuch, Aaron Hilmer, Moritz Klaus u.a.
Länge: 148 Minuten • FSK: ab 16

Der Teenager Paul BĂ€umer (Felix Kammerer) und seine Freunde Albert (Aaron Hilmer) und MĂŒller (Moritz Klaus) schreiben sich wĂ€hrend des Ersten Weltkrieges freiwillig in die deutsche Armee ein und reiten auf einer Welle patriotischen Eifers, die sich schnell in Wohlgefallen auflöst.

ErnĂŒchtert und schockiert mĂŒssen sie feststellen, dass der Kampf um Deutschland keineswegs eine rein ehrenhafte Sache ist, sondern ein tödliches Gemetzel. Sobald sich die jungen Soldaten den brutalen RealitĂ€ten des Lebens an der Front stellen, gehören Tod und Verlust zu den tĂ€glichen Schreckensszenarien. Pauls Vorurteile ĂŒber den Feind, ĂŒber Recht und das Unrecht des Konflikts fallen bald wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Bis zum Waffenstillstand muss Paul jedoch weiter kĂ€mpfen, ohne den Wunsch der fĂŒhrenden MilitĂ€rs zu erfĂŒllen, den Krieg mit einer deutschen Offensive zu beenden. Und gerade als es so scheint, als hĂ€tte das Grauen und die Torturen ein Ende und die MĂ€nner könnten nach Hause fahren, trifft General Friedrichs (Devid Striesow) eine folgenschwere Entscheidung. Denn eine Niederlage fĂŒr Deutschland kann er nicht einfach hinnehmen.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Der RĂ€uber Hotzenplotz

Sehen Sie „Der RĂ€uber Hotzenplotz“ im Savoy Bordesholm

Di, 06. Dez., 15:00 Uhr

Eintritt: 4,50

Preview zum KINOLAUSTAG

Deutschland 2022
Regie: Michael Krummenacher
Darsteller: Nicholas Ofczarek, Hans Marquard, Benedikt Jenke, August Diehl, Olli Dittrich, Christiane Paul u.a.
Länge: 106 Minuten • FSK: ohne AltersbeschrĂ€nkung

Der Nikolaustag wird wieder zum KINOLAUSTAG und als besonderes Highlight zeigen wir in einer Preview die brandneue Verfilmung des Otfried-Preußler-Klassikers noch vor dem offiziellen Kinostart.

Als Kasperl (Hans Marquardt) und sein bester Freund Seppel (Benedikt Jenke) bemerken, dass die KaffeemĂŒhle der Großmutter (Hedi Kriegeskotte) verschwunden ist, wissen die beiden sofort, wer dafĂŒr verantwortlich ist: RĂ€uber Hotzenplotz (Nicholas Ofczarek)!

Die Freunde machen sich sofort auf die Suche nach dem Gauner und gelangen dabei unweigerlich in seine FĂ€nge und die des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann (August Diehl). Als Kasperl und Seppel beim Zauberer gefangengehalten werden, erblicken sie die Fee Amaryllis (Luna Wedler), die sie ebenfalls vor dem Magier retten wollen. Doch damit nicht genug! Als der Polizist Dimpfelmoser (Olli Dittrich) und die Hellseherin Schlotterbeck (Christiane Paul) gemeinsam mit ihrem zum Krokodil mutierten Dackel Wasti mit dem kniffligen Fall beauftragt werden, sorgen sie fĂŒr noch mehr Chaos. Können es Kasperl und Seppel schaffen, sich zu befreien und auch Amaryllis zu retten?

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Mittagsstunde

Sehen Sie „Mittagsstunde“ im Savoy Bordesholm

Mi, 07. Dez., 20:00 Uhr

6 € , ermĂ€ĂŸigt 4,50 €

Deutschland 2022
Regie: Lars Jessen
Darsteller: Charly HĂŒbner, Lennard Conrad, Peter Franke, Hildegard Schmahl u.a.
Länge: 97 Minuten • FSK: ab 12

Als seine Großmutter Ella (Hildegard Schmahl) zusehends verwirrter wird und sein Großvater Sönke (Peter Franke) sich einfach nicht von seiner Kneipe, dem Dorfkrug, trennen will, sieht der 47-jĂ€hrige Ingwer Feddersen (Charly HĂŒbner) die Zeit gekommen, wieder in sein Heimatdorf zurĂŒckzukehren.

Der Dorfkrug ist nicht mehr das, was er einst war – doch das trifft auf das ganze Dorf zu. Ingwer fragt sich, wann genau der Zeitpunkt war, an dem es mit dem Dorf BrinkebĂŒll bergab ging? War es in den 1970ern, als nach der Flurbereinigung die Hecken und dann auch die Vögel verschwanden? Als immer grĂ¶ĂŸere Landwirtschaftsbetriebe gebaut wurden, sodass kleinere weichen mussten? Ist vielleicht er schuld, weil er seinen Großvater mit der Gastronomie alleine ließ, um in Kiel zu studieren?

Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Roman aus dem Jahre 2018.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Gremlins- Kleine Monster

Sehen Sie „Gremlins- Kleine Monster“ im Savoy Bordesholm

Sa, 10. Dez., 20:30 Uhr

4,50 €

USA 1984
Regie: Joe Dante
Darsteller: Zach Galligan, Phoebe Cates, Hoyt Axton, u.a.
Länge: 105 Minuten • FSK: k.A.

Zu Weihnachten erhĂ€lt Billy (Zach Galligan) von seinem Vater, dem erfolglosen Erfinder Rand Peltzer (Hoyt Axton) ein sĂŒĂŸes Pelztier.

Doch der Inhaber des kleinen Ramschladens in Chinatown, in dem Rand den sogenannten Mogwai erstanden hat, gibt drei wichtige Regeln mit auf den Weg, die unbedingt eingehalten werden mĂŒssen: Das Tier darf nicht grellem Licht ausgesetzt werden, nicht mit Wasser in BerĂŒhrung kommen und niemals nach Mitternacht gefĂŒttert werden. Billy tauft das sĂŒĂŸe PelzknĂ€uel auf den Namen Gizmo und ist völlig verzĂŒckt. Doch dann kommt Gizmo doch mit Wasser in Kontakt, woraufhin fĂŒnf weitere Tierchen entstehen - und die sind weit weniger sĂŒĂŸ und niedlich als der erste Mogwai. Das Unheil nimmt seinen Lauf, denn schnell werden die Tiere zu einer ernsten Gefahr fĂŒr die Kleinstadt Kingston Falls...

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Die Geister, die ich rief

Sehen Sie „Die Geister, die ich rief“ im Savoy Bordesholm

So, 11. Dez., 20:00 Uhr

4,50 €

USA 1987
Regie: Richard Donner
Darsteller: Bill Murray, Carol Kane, Karen Allen, u.a.
Länge: 100 Minuten • FSK: k.A:

Adapation der berĂŒhmten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.
Francis Xavier Cross (Bill Murray) scheint alles zu haben, er ist wohlhabend und leitet einen erfolgreichen Fernsehsender. Doch er ist hartherzig und vom Geiz zerfressen, fĂŒr Frank zĂ€hlt allein die Quote.

Alles was nicht ankommt, wird rigeros aus dem Programm genommen. Seine geplante Weihnachtsshow soll deswegen auch alles andere als christlich ausfallen: "Crime And Sex" sind das Motto, um möglichst viele Zuschauer vor die FernsehgerÀte zu locken.

Einige Tage vor Weihnachten trifft er seinen ehemaligen Vorgesetzten Lew Hayward, der allerdings schon vor Jahren gestorben ist. Dieser kĂŒndigt ihm an, dass noch in der selben Nacht drei Geister zu ihm kommen werden. Der misanthropische Frank wird einer gespenstischen Radikalkur unterzogen...

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Hui Buh und das Hexenschloss

Sehen Sie „Hui Buh und das Hexenschloss“ im Savoy Bordesholm

So, 11. Dez., 15:00 Uhr
Mo, 12. Dez., 15:00 Uhr

Eintritt: 4,50 Euro

Deutschland 2022
Regie: Sebastian Niemann
Darsteller: Michael Bully Herbig, Christoph Maria Herbst, Rick Kavanian, Nelly Hoffmann, Mina Tander, Charlotte Schwab, Carmen-Maja Antoni, Leona SklenickovĂĄ, Roman MrĂĄzik u.a.
Länge: 88 Minuten • FSK: ab 6

14 Jahre sind vergangen, seit KÖNIG JULIUS (Christoph Maria Herbst) zu HUIBUH (Michael Bully Herbig), ins Schloss Burgeck eingezogen ist. WĂ€hrend HUIBUH noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer zu sein und damit Julius mĂ€chtig auf die Nerven geht, macht dieser eine harte Zeit durch, seit Konstanzia ihn verlassen hat. Auch die gĂ€hnende Leere der Schatzkammer des Schlosses wird langsam aber sicher unĂŒbersehbar und trĂ€gt zum ewigen Streit der beiden bei.

Da steht plötzlich die kleine Hexe OPHELIA vor der TĂŒr und bittet ihren Onkel HuiBuh um Hilfe. Sie erzĂ€hlt Julius und HuiBuh von ihrer Flucht vor der bösen HEXE ERLA, die ihre Mutter entfĂŒhrt hat, auf der Suche nach dem NECRONOMICON, dem mĂ€chtigsten Zauberbuch der Welt. Nun ist sie hinter Ophelia her. HuiBuh erkennt eine einzigartige Gelegenheit, endlich gruselig zu werden! Die sagenumwobenen ZaubersprĂŒche des Buches könnte seinen Traum, endlich gruselig zu sein, wahr machen.

Doch Ophelia warnt vor der Macht des Necronomicons, das jeden Leser verfĂŒhren will, per Zauberei Unheil ĂŒber die Welt zu bringen und drĂ€ngt darauf, ihre Mutter zu befreien.

Gemeinsam mit Ophelia brechen HuiBuh und Julius zu ihrem grĂ¶ĂŸten Abenteuer in den Hexenwald auf. An ihrer Seite ist auch wieder Julius ‘treuer GefĂ€hrte CHARLES (Rick Kavanian), der immer wieder zur letzten Rettung in der Not wird.

Einmal mehr mĂŒssen HuiBuh und Julius sich zusammenraufen, um die Welt vor der Finsternis zu bewahren und ganz nebenbei das Kostbarste zu retten, dass sie besitzen: Ihre Freundschaft.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Moonage Daydream

Sehen Sie „Moonage Daydream“ im Savoy Bordesholm

Do, 15. Dez., 20:00 Uhr
Sa, 17. Dez., 20:30 Uhr

Eintritt: 6.– €; erm. 4,50 €

Moonage Daydream • USA 2022
Regie: Brett Morgen
Darsteller:
Länge: 129 Minuten • FSK: ab 12
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

David Bowie ist einer der einflussreichsten, beliebtesten und originellsten PopkĂŒnstler des 20. Jahrhunderts. Zwischen den 1960er und 2010er Jahren hat er sich und seine Musik immer wieder neu erfunden. Er ist Moden nicht gefolgt, sondern er hat sie initiiert und blieb dabei bis zuletzt immer auf der Höhe der Zeiten. Kann ein Dokumentarfilm oder ein biografischer Spielfilm dieser schillernden Persönlichkeit gerecht werden, oder ist es nicht sinnvoller, ihm selber mit seinen Worten, seinen vielen Verwandlungen, seinen Selbstinszenierungen und natĂŒrlich seiner Musik die BĂŒhne zu ĂŒberlassen?

Diesen Weg ist Brett Morgen in MOONAGE DAYDREAM gegangen, einem Film, den man am ehesten noch eine Revue nennen kann. Die Erben des KĂŒnstlers gewĂ€hrten Morgen Zugang zu seinem Nachlass, und in deren Archiven fanden sich Konzertaufnahmen, Fernsehinterviews, TagebĂŒcher, Zeichnungen und vieles anderes. Morgen arbeitete vier Jahre lang daran, dieses Material zu montieren. So ist MOONAGE DAYDREAM fast ausschließlich eine Kompilation der vom Filmemacher und seinem Team gefundenen Werke Bowies.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Alles ist Liebe

Sehen Sie „Alles ist Liebe“ im Savoy Bordesholm

Fr, 16. Dez., 20:30 Uhr

6 € , ermĂ€ĂŸigt 4,50 €

Ladies Night

Deutschland 2014
Regie: Markus Goller
Darsteller: Nora Tschirner, Tom Beck, Heike Makatsch, u.a.
Länge: 120 Minuten • FSK: ab 0

Weihnachten steht vor der TĂŒr, das Fest der Liebe, aber mit letzterer hapert es bei einigen gewaltig.

Hannes (Wotan Wilke Möhring) steht vor dem Problem, dass er Freundin Clara (Heike Makatsch) mit einer Grundschullehrerin betrog und seine Liebste ihm nun nicht verzeihen will, wĂ€hrend Kiki (Nora Tschirner) an nichts anderes als an einen Traummann denken kann. Martin (Elmar Wepper) hingegen bereut, seine Frau verlassen zu haben und will zu ihr zurĂŒck. Klaus (Friedrich MĂŒcke) ist sich in Sachen Beziehung nicht ganz so sicher und zweifelt, ob er seinen Freund Viktor (Christian Ulmen) tatsĂ€chlich heiraten soll. Kerem (Fahri Yardim) ist glĂŒcklich verheiratet und bald dreifacher Vater, doch seine Familie steht kurz vor den Feiertagen vor dem Ruin. Seine Frau Simone (Katharina SchĂŒttler) weiß von alledem nichts...

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Ein Weihnachtsfest fĂŒr Teddy

Sehen Sie „Ein Weihnachtsfest fĂŒr Teddy“ im Savoy Bordesholm

So, 18. Dez., 15:00 Uhr
Mo, 19. Dez., 15:00 Uhr

Eintritt: 4,50 Euro

TeddybjĂžrnens jul • Norwegen 2022
Regie: Andrea Eckerbom
Darsteller: Marte Klerck-Nilssen, Mariann Hole, Jan Gunnar RĂžise u.a.
Länge: 78 Minuten • FSK: FSK ohne AltersbeschrĂ€nkung

Von der kleinen Losbude in die große Welt - das wĂŒnscht sich Teddy zu Weihnachten. Doch wird sein Traum in ErfĂŒllung gehen? Gesprochen wird der niedliche KuschelbĂ€r vom beliebten Kinder-TV-Moderator Beni Weber ("Woozle Goozle", "Die Beni Challenge").

Das Weihnachtsfest steht vor der TĂŒr und Teddy spĂŒrt ganz deutlich, dass heute etwas Besonderes passieren wird. Der putzige BĂ€r, der auf dem obersten Regal einer Losbude sitzt, wĂŒnscht sich nichts sehnlicher, als die Welt zu entdecken. Doch dafĂŒr braucht das wĂ€hlerische Kuscheltier einen Besitzer. Reich soll er sein, und bloß kein Kind wie die achtjĂ€hrige Mariann, die ihn sich von Herzen wĂŒnscht. Heimlich manipuliert Teddy das GlĂŒcksrad, damit ihn ein Mann mit viel Geld gewinnt. Doch statt die Welt zu sehen, findet er sich kurz darauf in einem dunklen Schuppen wieder. Dort zeigt ihm PlĂŒschigel Bolla, was im Leben wirklich wichtig ist: Freundschaft und Familie. Wenn es Teddy gelingt, die kleine Mariann ausfindig zu machen, könnte dieses Weihnachtsfest doch noch das schönste aller Zeiten werden.

EIN WEIHNACHTSFEST FÜR TEDDY von Regisseurin Andrea Eckerbom ist das neueste Familienabenteuer, das wie die internationalen Publikumserfolge PLÖTZLICH SANTA und ELISE UND DAS VERGESSENE WEIHNACHTSFEST im magischen Universum des norwegischen Schriftstellers Alf PrĂžysen spielt. Eine lustige und berĂŒhrende Geschichte, welche die Herzen von Groß und Klein in der Weihnachtszeit erwĂ€rmen wird.

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Neues von uns Kindern aus BullerbĂŒ

Sehen Sie „Neues von uns Kindern aus BullerbĂŒ“ im Savoy Bordesholm

Di, 20. Dez., 15:00 Uhr

Eintritt: 5.– Euro

Mer om oss barn i Bullerbyn • Schweden 1987
Regie: Lasse Hallström
Darsteller: Linda Bergström, Henrik Larsson, Crispin Dickson Wendenius, Anna Sahlin, Ellen Demérus u.a.
Länge: 89 Minuten • FSK: ohne AltersbeschrĂ€nkung

BullerbĂŒ ist ein kleiner Ort in Schweden und die Kinder aus BullerbĂŒ sind natĂŒrlich Lisa, Inga, Britta, Olle, Bosse, Lasse und Kerstin.

Der Film beginnt am ersten Schultag nach den Sommerferien. Die nĂ€chsten Ferien sind erst an Weihnachten, was den Kindern natĂŒrlich schrecklich lang erscheint. Doch ehe man sich's versieht ist auch schon wieder schulfrei, der erste Schnee fĂ€llt, es beginnen die Vorbereitungen auf die Festtage – und die Kinder aus BullerbĂŒ geraten immer wieder in aufregende Abenteuer und hecken lustige Streiche aus


Kino zum Kaffee – immer am dritten Dienstag im Monat

Immer am dritten Dienstag im Monat gibt es bei uns Kinoklassiker auf der Leinwand und dazu frisch gebrühten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Alles im Eintrittspreis inklusive. Und wenn Sie Spaß am Backen haben: Wir freuen uns über jeden Beitrag zum Kuchenbufett!

 


Kino  •  Konzert  •  Theater  •  

 

Der Nachname

Sehen Sie „Der Nachname“ im Savoy Bordesholm

Demnächst im Savoy

Deutschland 2022
Regie: Sönke Wortmann
Darsteller: Florian David Fitz, Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Janina Uhse, Justus von DohnĂĄnyi, Iris Berben
Länge: 87 Minuten • FSK: ohne AltersbeschrĂ€nkung

„Der Vorname“ – zwei Jahre spĂ€ter: Dorothea und RenĂ© haben die Familie ĂŒbers Wochenende in ihr Ferienhaus nach Lanzarote eingeladen um etwas zu verkĂŒnden.

Doch eigentlich haben Stephan, Elisabeth, Thomas und Anna gerade anderes zu tun: Sind Eltern geworden, knapp bei Kasse, haben Eheprobleme oder grade ihren Job aufgegeben.

Nach dem Millionenhit „Der Vorname", der auf einem französischen Kinoerfolg basierte, legen Regisseur Sönke Wortmann und Drehbuchauto Claudius PlĂ€ging mit „Der Nachname“ nun eine eigene Fortsetzung vor.

„Den Machern gelang erneut eine herrliche, treffsichere Gesellschaftskomödie.“ (Blickpunkt:Film)

 


 

Einfach mal was Schönes

Sehen Sie „Einfach mal was Schönes“ im Savoy Bordesholm

Demnächst im Savoy

Deutschland 2022
Regie: Karoline Herfurth
Darsteller: Karoline Herfurth, Jasmin Shakeri, Nora Tschirner, Milena Tscharntke, Ulrike Kriener, Herbert Knaup, Aaron Altaras, Kathrin Angerer, Linus Bade, Franziska von Harsdorf u.a.
Länge: 116 Minuten • FSK: ab 12

WĂ€hrend man darauf wartet, dass die eigenen TrĂ€ume endlich in ErfĂŒllung gehen, passiert schonmal das Leben


Als sich Karla entscheidet, alleine ein Kind zu bekommen, gerĂ€t ihre eh schon chaotische Beziehung zu ihrer Familie weiter ins Wanken. Ausgerechnet jetzt verliebt sie sich auch noch in den viel zu jungen Ole und ganz plötzlich ist da eine neue, ziemlich große Baustelle in Karlas Leben
 Was tun? Weiter warten auf das ersehnte Familienidyll oder neue TrĂ€ume wagen?

Nach „Wunderschön“, der neue Film von Karoline Herfurth.